Nachlese zur online-dehaam-Sitzung der IGBiF

Die Fastnachtsitzung 2021 im Internet-Live-Stream am 06. Februar war absolutes Neuland für die IGBiF. Seit dem Sommer wurde viel Diskutiert, geplant, verworfen und abgewogen.

Viele Fragen waren zu klären:
Was würde im Februar 2021 möglich sein? Darf man überhaupt Fastnacht feiern, wenn tausende Menschen krank sind, sterben oder um ihre wirtschaftliche Zukunft bangen? Was können wir überhaupt technisch, was ist überhaupt erlaubt? Wer würde mitmachen? Kann irgendetwas neu aufgenommen werden, und unter welchen Bedingungen?

Heraus kam das Konzept zur online-dehaam-Sitzung. Der Aufwand war enorm und Hürde um Hürde wurde aus dem Weg geräumt.
Aber macht das überhaupt Spaß und ist das überhaupt noch Fastnacht? Würde sich das Ganze dann jemand anschauen wollen?

Das Interesse hat die IGBiF überrascht. Die Nachfrage war enorm. Fast 400 Geräte waren zugeschaltet, das Publikum also mindestens doppelt so groß. Wir hatten Publikum aus Berlin, München, Malaga, Amsterdam, Texas und sogar aus Bürgel. Viele Kinder haben mit ihren Eltern zugeschaut, aber auch viele betagte Senioren. Publikum das wir sonst mit unseren Sitzungen nicht erreichen.

Es war uns wichtig nicht etwas aufzuzeichnen, was jeder individuell irgendwann nach belieben anschaut. Warum? Fastnacht lebt von der Gemeinschaft, von der Geselligkeit. Es ist ein anderes Gefühl, wenn wir wissen, jetzt in diesem Moment sitzen auch unsere Freunde und Bekannten genauso vor dem Bildschirm, wie wir selbst. Wenn das Programm dann noch live moderiert wird, bekommt alles eine ganz andere Spannung und dadurch erzeugt es eine andere Vorfreude beim Publikum. Dann ist nicht alles perfekt. Dann wird sich versprochen, dann wird sich im Gesicht gekratzt oder es öffnet sich ein digitaler Vorhang an der falschen Stelle. Aber das ist eben das besondere an einem live-Event. Es muss nicht steril perfekt sein. Das sind unsere Sitzungen im Pfarrheim auch nie.

Wir haben darauf gesetzt, das Publikum einzubinden. Ihr habt großartig mitgemacht, wie Ihr es auch im Pfarrheim macht. Vielen Dank! Ihr habt fleißig kommentiert und Euch gegenseitig angefeuert und Ihr habt mit Euren eingesendeten Bildern dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Das hat den Abend erst zu einem gelungenen Erlebnis gemacht. Es hat die notwendige Brücke zwischen Publikum und Akteuren hergestellt, die beiden Seiten so unendlich viel gibt.

Es war gewagt, was wir gemacht haben. Unser Technik-Kompetenz-Team besteht aus Laien. Mit etwas in der gestrigen Dimension hatte niemand Erfahrung. Vor allem der dauernde Wechsel zwischen Live und Aufzeichnung sowie zusätzlich das Einblenden von kurz zuvor geschickten Bildern erforderte höchste Konzentration und absolutes Timing. Die Verantwortung lastete auf ganz wenigen Schultern. Bei Erkrankungen oder Quarantäne einzelner wäre alles sehr viel schwieriger geworden. Bei einer nächtlichen Ausgangssperre hätten wir uns sehr viel kürzer fassen, oder Hunde für den Heimweg ausleihen müssen. 

Und was gilt festzuhalten?  Es hat sich gelohnt! Der ganze Aufwand hat sich gelohnt. Es hat allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht. Ja, Fastnacht offline ist um Welten besser. Aber die Nachfrage sowie die dankbaren und glücklichen Rückmeldungen aus dem Publikum zeigen uns, es war richtig etwas auf die Beine zu stellen. Und unser Konzept ging auf und kam an. Sogar am online Playmobil-Fastnachtszug in Offenbach hat die IGBiF mit einer Fußgrupppe teilgenommen. Für Kinderfastnacht, Sektbar und Heringsessen haben wir uns online getroffen. 

Wir sind erleichtert und glücklich. Auch 2021 hatten wir eine Kampagne die die Überschrift Fastnacht verdient hat. Vielen Dank an alle! 

Martin Jäger 

Vorsitzender 

 

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.