Besinnlicher Start in die Adventszeit

Gemeinsames Konzert von Musikverein Eintracht und Gesangverein Polyhymnia verzauberte das Publikum.

Zum kulturellen Start der Adventszeit lädt der Musikverein Eintracht traditionell am ersten Adventsonntag zum Konzert im Advent. Gemeinsam mit dem Gesangverein Polyhymnia konnte sich das Publikum in die Adventzeit einstimmen lassen – dieses Jahr erstmalig im Pfarrheim St. Nikolaus in Bieber.

Zunächst startete das Jugendorchester des Musikverein. Unter der Leitung von Diego Merkel konnten die Jugendlichen Ihr Können präsentieren. Den Abschluss bildete der Weihnachtsklassiker „Last Christmas“ von George Michael.
Die Chöre des Gesangverein Polyhymnia überzeugten mit klassischer vorweihnachtlicher Musik aus verschiedenen Jahrhunderten. Der Frauenchor unter der Leitung von Linda Dillmann präsentierte „Still, still, still“, „Zu Betlehem geboren“ und „Heilige Nacht, senk Dich hernieder“.
Die vorweihnachtliche Färbung wurde vom Männerchor der Polyhymnia dirigiert von Vanessa Borowsky übernommen, der das Gospel „Kumbayah my Lord“, das Kyrie aus der Messe Brève und das „Abendliche Weihnachtslied“ darbrachte.
Das Mixtett konzentrierte sich auf Weihnachtslieder aus dem englischsprachigen Raum: „The Christmas Way“, „Rudolph, the red-nosed reendier“ wurden auf Englisch und „Engelsboten, froh verkünden“ auf Deutsch gesungen.
So eingestimmt, ging das Publikum in eine kurze Pause, die das große Orchester zum Aufbau nutzte.

Florian Seemann, der Dirigent des Musikverein, hatte sich für die zweite Hälfte des Konzertes ein buntes Programm ausgesucht.
Das große Orchester startete mit einer Chorälen Paraphrase auf das Weihnachtslied „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von J.S. Bach. Mit den folgenden Stücken schlug der Musikverein einen großen Bogen über die gesamte Welt. Mit „Hawaii 5-0“, der „New York Ouvertüre“ und dem Besten aus „Tanz der Vampire“ landeten die Konzertbesucher in „Betlehem“ – einer Zusammenfassung dreier Titel für Chor und Orchester.
Alle Chöre der Polyhymnia und das große Orchester des Musikverein brillierten mit diesem gemeinsamen Stück. Zum Abschluss des Konzertes war auch das Publikum eingeladen, mit allen Mitwirkenden das Lied „Tocher Zion“ zu singen. Ein insgesamt gelungener Einstieg in die Adventszeit dieses Jahres.


Text und Bild: Georg Zahn

Frohsinn feierte glanzvollen Martiniball & 25 Jahre gemischter Chor

Die zahlreichen Gäste die den ganz in weiß gestalteten Saal betraten fühlten sich sofort in festlicher Stmmung.
Sind es doch 25 Jahre her, dass sich der Frohsinn Männerchor in einen gemischten Chor umgewandelt hat.
So feierten die Frohsinner mit ihren Gästen einen Jubiläumsmartiniball der seinem Namen alle Ehre machte.
Der Chor eröffnete den Ballabend mit dem lateinischen Chorsatz “Audite Silete“.
Nun konnte Petra Zahn als 2. Vorsitzende die Gäste begrüßen, allen voran zahlreiche Ehrengäste.
Eine besondere Freude war es ihr den Gastchor DaCapo aus Rodgau-Hainhausen begrüßen zu können.
Dieser Chor steht seit Anfang des Jahres unter Leitung unserer Dirigentin Frau Andrea Hermes-Neumann.
Nun aber war der Frohsinnchor an der Reihe seinen Gästen den neu einstudierten Hit aus den 20ger Jahren “Die Männer sind alle Verbrecher“ von Walter Kollo darzubieten.
Dem folgte der schwedische Chorsatz “KOM“ bei dem Frau Hermes-Neumann die Gäste ermunterte mitzusingen, was dann auch allgemein große Freude bereitete.
Nun galt es für Petra Zahn acht Frauen und einen Mann, Mitglieder der ersten Stunde zu ehren.
Dies waren: Hannelore Feind, Ute Grasse, Manfred Grasse, Inge Kaiser, Alida Lenz (leider verhindert), Sigrid Mai, Lieselotte Obenauf, Monika Walter und Christa Wiljotti.

Jetzt war es an Hubert Wiljotti, Petra Zahn zu ehren, denn auch sie war eine Sängerin der ersten Stunde.
Er erinnerte, dass sie ein Spross einer alten Frohsinnfamilie ist, waren doch schon ihr Urgroßvater, Großvater und Vater Frohsinnsänger.
Drei Sängerinnen, Monika Walter, Christa Wiljotti und Petra Zahn wurden von Frau Ute Hermsdorf als Vertreterin des Hessischen Sängerbundes dafür geehrt, dass sie bis auf den heutigen Tag im Frohsinn singen.
Nun aber konnten die Gäste zu den Klängen der Band “Sunset Life“ bei einer Tanzrunde “Wiener Walzer“ dem Tanzvergnügen frönen.
Der Gastchor DaCapo hatte nun seinen Auftritt. Mit drei Liedern begeisterten sie die Ballgäste die es ihnen mit großem Applaus und Bravorufen dankten.
Als Überraschungseinlage hatten die Frohsinner die Theaterspielgruppe “LH Produktionen“ engagiert.
Mit einem Stück aus dem Wilden Westen erfreuten sie die Ballbesucher, die ihre Freude mit kräftigem Applaus zum Ausdruck brachten.
Wie alle Jahre bietet der Frohsinn seinen Gästen eine reichbestückte Tombola. Am späten Abend warten dann alle auf die Verlosung wertvoller Taschen, einer Reise, der symbolischen Martinsgans, sowie vieler schöner Preise.
Petra Zahn konnte sich bei Nadine Gersberg MdL für ihren Dienst an der Lostrommel bedanken.
Gleichzeitig bedankte sie sich bei den Gästen für ihr Kommen und lud sie herzlich für den nächsten Ball ein.

Text und Bild: Daniel Wiljotti

Vorbericht zum Konzert im Advent des Musikvereins Eintracht.

Eine Weihnachtspolka, eine Stadtspaziergang und blutdurstige Vampire treffen sich musikalisch beim alljährlichen Konzert im Advent des Musikvereins Eintracht.
Am Sonntag, den 1.12.2019 läuten Musikverein Eintracht zusammen mit dem Gesangverein Polyhymnia die Adventszeit ein.
Anders als in den Vorjahren findet das Konzert dieses Jahr im Pfarrheim St. Nikolaus in Offenbach-Bieber statt.
Neben dem Großen Orchester wird auch wieder das Jugendorchester des Musikvereins auftreten.
Auf dem Programm stehen neben typischen Weihnachtsliedern wie „Last Christmas“ unter anderem auch die Hits aus dem Musical „Tanz der Vampire“.
Freuen Sie sich außerdem auf eine Interpretation der Klassiker „Jingle Bells“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, in der die beiden Weihnachtslieder im Stile der volkstümlichen Blasmusik erstrahlen werden.
Die Polyhymnia-Chöre nehmen Sie gerne mit auf eine Reise durch die weihnachtliche Chorliteratur verschiedener Musikepochen und Stilrichtungen.
Beginn des Konzertes ist um 17 Uhr, Saalöffnung um 16 Uhr. Karten gibt es für 8 € im Vorverkauf im Schuhhaus Röben und bei gaida-optik in Bieber, sowie bei den Mitgliedern des Musikvereins Eintracht und des Gesangvereins Polyhymnia, oder an der Abendkasse.
Für Bewirtung ist selbstverständlich gesorgt.

Text: Georg Zahn

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31